© Photo by Efi Logginou

 

George Pavlopoulos wurde 1980 in Athen, der Hauptstadt Griechenlands geboren. Als Autor lebt er heute in Athen und Berlin. Bisher schrieb er drei Romane: 300 Kelvin am Nachmittag  (Alexandria Verlag, 2007), Dampf (Kedros, 2011) und Die Grenze und die Welle (Potamos, 2014). Sein erster Roman fand großen Anklang in New York auf Grundlage der Veröffentlichung eines längeren Auszugs durch die Online-Plattform InTranslation. Sein zweiter Roman Dampf gehört zum elementaren Bestand der Universitätsbibliotheken von Yale, Harvard, Princeton und Columbia. Er war Gastredner der Hellenic Foundation of Culture auf der Frankfurter Buchmesse 2015.